Mehrwert durch gute Kalkulation

Faire Preise bei höchster Sicherheit für Kunden und Belegschaft

Frühling in der Bauwirtschaft! Das bedeutet: Kaum ein Bauunternehmen kann noch einen Auftrag annehmen  und mal wieder steigen die Baupreise. Gerade wurden die Submissionsergebnisse der öffentlichen Ausschreibungen veröffentlicht. Hier bekommt man einen Einblick über die Angebote der Unternehmer und die Preise.

Besonders spannend finde ich, dass es teilweise hundertprozentige Preisunterschiede gibt zwischen den einzelnen Offerten. Ich frage mich, wie so etwas zustande kommen kann! Auf wessen Kosten wird hier kalkuliert?

Nicht mehr wegzudenken: Das eigene Kalkulationsprogramm  

Seit 1999 arbeiten wir bei der Erstellung der Angebote mit unserem Projektprogramm „CP-Pro“ und diesem Schlüssel:

Mittellohn x Zuschlagsatz x Minutenfaktor (der Gerüstmodule) + Fahrstunden +  baustellenbezogene Kosten = Gerüstpreis.

Im Winter müsste der Endpreis normalerweise mindestens 30 -50% höher sein,  da ein Risikozuschlag durch das Wetter geltend gemacht werden müsste. Außerdem können die Gerüstbauer  bei Winterwetter nur langsamer arbeiten als sonst.Viele Mitbewerber machen  diesen Zuschlag nicht geltend.

Unser Trumpf: Berufserfahrung

Natürlich unterliegen wir auch dem Wettbewerb und müssen hin und wieder etwas an unseren Angeboten verändern. Aber wir jonglieren dann nur mit den Zuschlagsfaktoren. Ansonsten müssen wir uns, wie alle anderen auch,  an die Vergabe-und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB)  und  an die Urkalkulation halten.

Ein großer Vorteil gegenüber den Mitbewerbern  ist unsere geballte Berufserfahrung! Bei meinem Mitgesellschafter Dirk Eckart sind es 35 Jahre, bei mir 40. Dazu kommt die Kompetenz unserer Bauleiter, Kolonnenführer und Gerüstbauer. Das und auch über 1500 Zeitwerte spielen bei der Angebotsabgabe eine wichtige Rolle!

Gegenwart und Zukunft im Blick

Wir bieten unseren Kunden grundsätzlich faire Preise an – bei höchster Sicherheit für die Kunden und unsere Mitarbeiter. Eine sehr gute, strukturierte Planung und Arbeitsvorbereitung macht das möglich.  Mehr dazu auch in diesem Blogbeitrag: https://walter-stuber.de/2016-06/meine-langjaehrige-erfahrung-geruestbau-vorteile-unsere-kunden

Wir als Geschäftsleitung wollen: Erstklassige, sicherere und individuelle Lösungen für die Kunden;  unsere Mitarbeiter gut bezahlen und ein tragfähiges Fundament  – auch finanziell – für die Zukunft unseres Unternehmens legen.

Deshalb lautet  meine Maxime in Sachen Kalkulation:

„Schließe nur Geschäfte ab mit denen du nachts in Ruhe schlafen kannst!“