Gastbeitrag / 20. Februar 2018

Anfangen – Dranbleiben- Energie – Leidenschaft – Ideen – Erfolg

Von Daniela Kreißig, Beraterin für Einzelunternehmen zu den Themen Eigenmarketing und Sichtbarkeit; Eventorganisatorin z.B. für den Unternehmerinnenkongress und die Verleihung des ADELIE-Awards

Ich habe eine Vision: In 20 Jahren gibt es im Unternehmertum genauso viele Unternehmerinnen und Geschäftsführerinnen, wie es derzeit Männer in diesen Posten gibt.

Und nein, ich möchte keinem Mann etwas wegnehmen oder diesen benachteiligen. Mein Ziel ist es, damit noch stärkere, solidere Unternehmen zu haben und mehr Menschen, die wirtschaftlich unabhängig sind vom Staat, von Rentenkassen oder anderen Institutionen.

Die derzeitige Lage sieht so aus, dass die meisten Unternehmer vorrangig andere Unternehmer finden um Geschäfte und Kooperationen einzugehen. Solche Kooperationen und Geschäftspartnerschaften sind aber um ein vieles erfolgreicher, wenn Frauen dabei sind und je nach Situation entweder ER oder SIE voranschreitet.

Der Weg zum Erfolg: Männer und Frauen in den Chefetagen

„Gleich und gleich gesellt sich gern.“ Wohl jeder kennt diesen Spruch. Und doch ist es im Business nicht besonders empfehlenswert danach zu handeln. Denn im Unternehmertum sind verschiedene Fähigkeiten gefragt. Manchmal ist es wichtig mit Kalkül und etwas Härte Dinge durchzusetzen, an anderer Stelle ist Charme, Menschenkenntnis und Intuition gefragt. Wir alle haben die Neigung mit Menschen arbeiten zu wollen, die uns ähnlich sind. Das geht beim Geschlecht los.

Die Beratungsfirma www.innovisor.com führte eine Untersuchung in neunundzwanzig Ländern durch und fand heraus, dass sowohl Männer als auch Frauen, die Kollegen für die Zusammenarbeit auswählen sollten, mit signifikant höherer Wahrscheinlichkeit jemanden mit dem gleichen Geschlecht auswählten. Dabei wurde in Studien festgestellt, dass gemischte Gruppen häufig bessere Leistungen erbringen. Deshalb ist es wichtig, dass mehr Frauen erkennen, wie elementar es ist, sich in Unternehmen einzubringen und wirtschaftlich unabhängig zu sein. Ganz nebenbei lösen wir so auch das Problem, dass Frauen am höchsten dem Risiko der Altersarmut ausgesetzt sind.

Frauen müssen mutig Möglichkeiten nutzen

Deshalb, liebe Damen,  nutzt die Chancen, welche euch im Job geboten werden und vertraut auf eure Fähigkeiten. Sucht euch Unternehmer und Mentoren, die eure Talente erkennen und fördern und lasst euch nicht von irrigen Glaubenssätzen wie „Das schaffe ich nicht“- oder „Da hab ich keine Ausbildung.“ entmutigen.

Gemeinsam können Unternehmer und Unternehmerinnen so viel mehr erreichen. Nicht nur im Business oder in der Wirtschaft. Erfolgreiche Unternehmen können in Arbeitsplätze und Bildung investieren, engagieren sich sozial und tragen so dazu bei, dass Leben jedes Einzelnen ein Stück besser zu machen.

ADELIE-Award für etablierte Unternehmerinnen

Damit sind wir wieder bei meiner Vision. Auf dem Weg zur Realität müssen wir dafür sorgen, dass Unternehmerinnen mehr in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Dabei  soll der ADELIE-Award helfen, der erstmalig am 02.März 2018 in Dresden an eine erfolgreiche Unternehmerin verliehen wird.

Der Name steht für

Anfangen – Dranbleiben – Energie – Leidenschaft- Ideen- Erfolg

und fasst zusammen, welche Eigenschaften wir mit einer etablierten Unternehmerin verbinden. Als besonderer Gast wird  bei der Preisverleihung MediaMarkt-Gründer Walter Gunz einen Vortrag über „Freiheit & Verantwortung als Unternehmer“ halten und auch für Fragen zur Verfügung stehen.Das wird ein ganz besonderer Abend! Herzliche Einladung dazu:  An Frauen und  Männer!

Weitere Informationen und Tickets erhalten Sie unter: http://www.adelie-award.de

Wir sehen uns!

Herzlichst,

Daniela Kreißig

www.danielakreissig.de

 

Gastbeitrag / 6. Februar 2018

Endlich Nägel mit Köpfen

Doman-Therapie für unsere mehrfachbehinderte Josefine wird mit Ihrer Hilfe konkret

Allgemeine Themen / 30. Januar 2018

Alter Zopf oder Lebensweisheit?

Was ich mit dem Sprichwort „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr!“ verbinde

Gerüste / 24. Januar 2018

Der unberechenbare Feind des Gerüstbauers

Bei Stürmen muss man Gerüsten besondere Beachtung schenken! Nicht selten nehmen Nachunternehmer am Gerüst unerlaubte Veränderungen vor, die dann Gerüste bei Sturm zum Einsturz bringen können.