Aus dem Gerüstbauer-Leben / 18. Mai 2013

Tu was was Sinn macht

Es ist nicht jedermanns Sache, morgens um 4.30 Uhr aufzustehen. Dennoch beginnen Millionen von Menschen ihren Tag sehr früh. Hierzu fallen mir die Worte meines Vaters ein: „Was Du in der Früh bis Mittag nicht schaffst, das wird am Tag nur schwer fertig.“

Gerüstbau ist nicht nur ein technischer Beruf, sondern eine Berufung, bei der man es jeden Tag mit neuen Herausforderungen zu tun hat. Egal ob Mitarbeiter-, Kundenbetreuung oder Organisation. Gerüstbau bedeutet Liebe zum Detail und sich jeden Tag auf neue Situationen einzustellen.

Hier ein kleines Beispiel von Freitag: Um 14.00 Uhr ist normalerweise im Büro Feierabend. Ich dachte mir jedoch: „Na, eine halbe Stunde geht noch.“ Schnell noch eine Kalkulation, ein Angebot und noch ein Angebot erstellen. Dann ruft mich noch ein Kunde an und es entwickelt sich ein nettes Gespräch. Beim nächsten Blick auf die Uhr ist es bereits 16.30 Uhr. Doch die zusätzliche Arbeitszeit hat Sinn und Spaß gemacht.