Gastbeitrag / 11. Februar 2020

Videoangst: Das hilft, wenn Sie vor die Kamera müssen!

Kamera

Ich weiß, dass sich viele beim Dreh eines Videos sehr unwohl fühlen. Egal ob beim Live-Video in Social Media, einer Produktvorstellung oder einem Interview: Viele Menschen sind sich unsicher wie sie wirken. Weil sie eben keine Schauspieler oder Moderaten sind, sind sie meistens mit dem anschließenden Ergebnis nicht so zufrieden.

Sie erwarten von sich selbst, dass sie genauso gut vor einer Kamera agieren können wie Kameraprofis. Denn mit denen vergleichen sie sich und diesen Anspruch haben sie dann auch an sich. Doch diese Menschen haben Ihnen eine lange Ausbildung vor der Kamera voraus.

Was ist also mein Rat für Sie.

Versuchen Sie nicht, sich mit diesen Profis zu vergleichen. Bekommen Sie aus dem Kopf, dass sowas von Ihnen erwartet wird!

Wenn Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Idee sprechen, dann steht Ihre Persönlichkeit im Mittelpunkt.

Umso authentischer Sie rüberkommen, umso mehr werden Sie erreichen.

Denn Sie sprechen für Ihr Unternehmen oder für sich. Sie sind eben nicht jemand, der für jemand anderen spricht wie es Schauspieler oder Moderatoren tun.

Sie sind jetzt gerade das Aushängeschild Ihrer Firma und für die Menschen die dort arbeiten.

Und genau die soll der Zuschauer zu sehen bekommen.

Bekommen Sie aus ihrem Kopf heraus, dass Sie eine Rolle spielen müssen wie ein Schauspieler. Sie sollen Sie sein! Sonst hätte man ja einen Schauspieler nehmen können.

Ich habe eine Geschäftsführerin eines Küchenstudios gefragt, wie Sie mit dem Thema umgeht. Für ihr Küchenstudio steht sie regelmäßig vor der Kamera und dreht Expertentipps.

Sie sagte:

“Ich mache mir einfach klar, dass auf der anderen Seite genau die gleichen Menschen sitzen, die hier ins Küchenstudio kommen. Sie haben Fragen zu unseren Küchen und die beantworte ich.

Ich mache mir klar, dass ich eben keine Schauspielerin bin sondern jemand, der kompetent beraten kann. Es ist wirklich witzig, wenn mich Kunden treffen, die vorher die Videos angeschaut haben und ganz überrascht sind, dass ich ja genauso bin wie in den Videos.

Sie kommen also schon mit einer positiven Einstellung hier rein und genau das ist es doch, was wir mit den Videos erreichen wollten. Aufwendige Imagevideos über Produkte, die liefern uns unsere Hersteller.“

Noch einen Experten habe ich für Sie im Interview. Tim Hard ist Filmemacher und hat noch einen weiteren Tipp, wie sie mit der Herausforderung beim Videodreh umgehen können und vor allem wie Ihnen dabei der Videograf helfen kann.

Hier geht es zum Video 

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrem nächsten Film. Behalten Sie im Hinterkopf: Spielen Sie keine Rolle. Seien Sie genau der authentische und kompetente Berater, Firmenchef oder Dienstleister, der Sie auch im persönlichen Gespräch sind. 

Herzlich Ihre 

Manuela Kuhlmann