Alle Beiträge von Kinder der Zeit

Gastbeitrag / 7. September 2021

So funktioniert: Leben next Level!

leben-next-level

Von Joanna Miklitz und Claudia Schmidt, Successful Mind Institute https://successful-mind-institute.com/ 

Führungsposition oder selbständig, Topverdienerin, großes Haus, schönes Auto, Traumurlaub – das klingt nach einem richtig coolen Leben! Die Realität sieht leider oft anders aus. Viele Unternehmerinnen, die wir kennengelernt haben, sind trotzdem nicht glücklich. Sie haben alles erreicht, was sie wollten – aber jetzt fehlen ihnen Visionen für die Zukunft und Lebensfreude. Auf der anderen Seite haben wir Kundinnen mit großen Wünschen und Träumen, aber sie haben keine Idee, wie sie ihre Visionen finanzieren und wahr werden lassen können.  

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass viele Persönlichkeitsentwicklungsseminare sehr männlich geprägt sind. Dabei denken Frauen anders als Männer, haben ganz andere Herausforderungen zu meistern und trauen sich oft nicht zu, GROSS zu denken. Top Geschäftsfrau ODER liebevolle Mutter? Weiblich sein ODER in der Businesswelt bestehen? Zeit für mich haben und meine Hobbys ODER ein eigenes Business aufbauen? Aber warum nicht Beides? Wenn Frauen beruflich und privat Verantwortung übernehmen, brauchen sie besondere Tools an die Hand.  

Persönlichkeitsentwicklung von Frauen für Frauen – Wir sind die Expertinnen 

Wir lieben es, bei unseren Kundinnen ein Feuer zu entfachen, das Kräfte in ihnen zum Vorschein bringt, von denen sie nicht mal geahnt haben, dass sie diese besitzen! In unserem „Power Diamond Programm“ https://successful-mind-institute.com/thinking-into-results  arbeiten wir in sechs Monaten und zwölf Lektionen intensiv am persönlichen Wachstum und an Quantensprüngen. 

Unser Einsteiger-Workshop „Become Your Power“ bietet vier Tage lang die Möglichkeit in das Programm einzutauchen und uns kennenzulernen.  Der nächste Workshop https://successful-mind-institute.com/become-your-power-workshop startet am 20.September 2021. 

Unser Erfolgsrezept: „Thinking Into Results“  

Als wir auf das Programm von Bob Procter („The Secret“) und Sandy Gallagher gestoßen sind, wurde uns sofort bewusst, dass wir „die“ Mentoren gefunden haben, die wir schon lange gesucht haben! Wir absolvierten unsere Ausbildung in ihrem Institut in den USA und haben somit unsere Qualifikationen erweitert, unser Leben komplett verändert und einen Quantensprung ausgelöst.  

Seitdem integrieren wir das „Thinking Into Results“ Programm, das auf wissenschaftlichen und psychologischen Erkenntnissen basiert, in unsere Coachings. Dieses außergewöhnlich gestaltete Programm wird im Rahmen von unserem „Power Diamond“ Programm “ präsentiert und von uns begleitet. Es ermutigt dazu groß und großartig zu denken, den limitierenden Glaubenssätzen zu überschreiben und mit Leichtigkeit durchs Leben zu gehen. Das „Denken in Ergebnissen“ wird hier großgeschrieben. Herausragend ist ebenfalls die Tatsache, dass „Thinking Into Results“ absolut nachhaltig ist. Unsere Kunden dürfen auf die 12 Lektionen lebenslang zugreifen, der Partner & Kinder ebenfalls, sodass gemeinsam neue Wege gegangen werden. 

Die vier Säulen des Wohlbefindens 

„Happy wife, happy life“.  In diesem englischen Sprichwort steckt viel Wahres: Wenn wir Frauen uns selbst lieben, im Einklang mit uns sind, Visionen haben, unsere Kräfte mobilisieren, neue Dinge an uns entdecken und einfach strahlend durchs Leben gehen, dann läuft alles besser: mit dem Mann, den Kindern und dem Business. Wir haben im „Succsessfull Mind Institut“, als Ergänzung zum „Thinking Into Results“ Programm, die vier Säulen des Wohlbefindens entwickelt.  Diese unterstützen dabei, das Leben leben zu können, das wir uns wünschen und sie helfen jeder Herausforderung gewachsen zu sein. 

  1. Mindset: Du bist, was du denkst! Erkenne die Macht deiner Gedanken! !  
  2. Health: Du bist, was du isst! Deine Gedanken und deine Psyche werden durch deine Ernährung beeinflusst! Power Foods.  
  3. Intelligent Movement:  zielgerichtete Workouts die den Geist beflügeln!   
  4. Adventure: Die Lust auf (all)tägliche Abenteuer & verlasse deine Komfortzone!  

Effektive Tools mit dem „Power Diamond Programm“ auch für Unternehmen  

Auf dem Markt gibt es unzählige Fortbildungsveranstaltungen für Mitarbeiter. Sie können noch so begeistert zurück an den Arbeitsplatz kommen, meistens fallen sie nach kurzer Zeit wieder in ihre alten Verhaltensmuster zurück. Die Impulse waren nicht nachhaltig, weil nur an der Oberfläche gearbeitet wurde und keine innere Veränderung stattgefunden hat. Genau das passiert aber bei unserem „Power Diamond Programm“. 

Wenn wir mit Firmen arbeiten, entführen wir das Team zu Beginn an einen besonderen Ort. Hier beschäftigen wir uns mit den vier Säulen des Wohlbefindens und stimmen alle auf den kommenden Quantensprung ein. In der Woche danach geht es sofort in der Firma mit dem Halbjahresprogramm los. Einmal in der Woche gibt es eine Brainstorm-Sitzung, bei der die Mitarbeiter an dem gemeinsamen Ziel arbeiten und sich gegenseitig inspirieren. Es gibt plötzlich keine Konkurrenten mehr, sondern nur noch Mitstreiter! Wer solch motiviertes Team leitet, wird Wachstum erleben! Bei jedem Einzelnen ist es natürlich ausdrücklich erwünscht ebenfalls an privaten Träumen und Zielen zu arbeiten!  

Die Formel für das nächste Level 

„Leben next Level“ ist für alle möglich. Das bekommen wir in WhatsApps, Mails und Anrufen immer wieder dankbar gespiegelt.   

Der Schlüssel dazu liegt in dieser „Formel“: „ 

Denke groß, denke in Ergebnissen und Erfolgen! Erlaube Dir zu träumen!“  

Aus dem Gerüstbauer-Leben / 31. August 2021

Sachsens Unternehmer des Jahres 2021

Unternehmer des Jahres 2021

Wir sind Pioniere und Chancengeber in spannenden Zeiten

Ein Schuss Größenwahn gehört zweifellos dazu, wenn man es in unserer Branche an die Spitze der innovativen Unternehmen bringen will. Mein Geschäftspartner Dirk Eckart und ich nennen es Mut. Deshalb gestalten wir – gerade in der Pandemie – unsere Firma als spannenden Ort der Kreativität und Weiterentwicklung. Seit unserer Unternehmensgründung arbeiten wir daran, mit neuen Ideen Unmögliches möglich zu machen. Wir geben alles für wegweisende Produkte und nachhaltige Technologien. Die Vielseitigkeit unseres Berufes verblüfft uns dabei immer wieder aufs Neue. Denn die Tatsache, dass wir als „verrückte Unternehmer“ auch gesellschaftliche Themen mitgestalten, schenkt uns Anerkennungen und Auszeichnungen ( https://www.wirtschaft-in-mittelsachsen.de/service/informationen/neuigkeiten/gemeinhardt-geruestbau-erhaelt-zweiten-preis-in-diesem-jahr.html), die uns motivieren, Leuchtturmprojekte für unsere Firma und unsere Region zu entwickeln. 

Die Nominierung zum Unternehmer des Jahres 2021 erfüllt mich mit Stolz 

Besonders dankbar sind wir über die Nominierung zu Sachsens Unternehmer des Jahres. Diese Auszeichnung gilt in Sachsen als wichtigster Wirtschaftspreis mit dem Ziel, den unternehmerischen Mittelstand zu unterstützen. Es werden ausschließlich Firmen ausgezeichnet, die Wirtschaftlichkeit und soziales Engagement verknüpfen. Der Preis wird seit 2004 in einer Kooperation des MDR Sachsen, der Bankengruppe LBBW, dem Wirtschaftsprüfungsunternehmen KPMG, Sächsischer Zeitung, freier Presse, Leipziger Volkszeitung, AOK Plus und VW Sachsen ausgelobt.  

Im Wettbewerb „Sachsens Unternehmer des Jahres 2021“ wurde außerdem der Sonderpreis „Fokus X – bester Chancengeber“ verliehen. Als einziges Unternehmen wurden wir für beide Preise nominiert und gehörten zu den Finalisten der 16. Auflage, in der 43 Unternehmen nominiert waren.  

Im Finale um den Sonderpreis „Fokus X – Bester Chancengeber“ werden wir als mutige Visionäre gewürdigt 

In der Kategorie des Sonderpreises werden Unternehmer gewürdigt, die ihr Unternehmen mit Weitblick und Kreativität durch die Pandemie führen und sich dabei der Verantwortung gegenüber Beschäftigten bewusst sind. Unter den 23 Bewerbern gehörten wir zu den drei Finalisten um den begehrten Preis des besten Chancenmanagers in Sachsen. Für fast alle Unternehmer war dieses Jahr ein besonderes Geschäftsjahr. Die Bewertungskriterien der Jury orientierten sich besonders daran, inwieweit sich kreative Problemlösungen und Konzepte in der anhaltenden Corona-Krise bewährt haben. Das kommt besonders in der Kategorie „Fokus X – bester Chancenmanager“ zum Tragen. Folgende Anforderungen wurden an die Bewerber gestellt: 

  • Flexibles, innovatives Reagieren auf veränderte Rahmenbedingungen im Geschäftsjahr 2020 mit kreativen, tragfähigen Geschäftsideen 
  • Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen 
  • Nachhaltigkeit im unternehmerischen Handeln 
  • Transparenz in der Unternehmenskultur und -führung 

Die Gewinner für beide Kategorien wurden am 9. Juli bei einem Festakt in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen Sachsen in Dresden bekanntgegeben. Coronabedingt natürlich im kleinen Kreis. 

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer überreichte die 1,20 Meter große vergoldete Preisskulptur „Die Träumende“ ( https://www.unternehmerpreis.de/wettbewerb/preisskulptur) an die Gewinner „Bang Kransysteme“, die sächsische Innovation, Präzision und Qualität in die Welt hinaustragen ( https://www.unternehmerpreis.de/preistraeger).  

Die Saxony International School-Carl Hahn aus Glauchau hat die Corona Pandemie zu einem Quantensprung beim digitalen Lernen und Lehren genutzt und den Sonderpreis gewonnen ( https://www.freiepresse.de/nachrichten/wirtschaft/wirtschaft-regional/sachsens-unternehmer-des-jahres-fokus-x-bester-chancenmanager-artikel11588665). 

Wir sind glückliche Gewinner – auch ohne Preis –  und gratulieren unseren Mitbewerbern für die Auszeichnung. 

Wir bauen mit am Gerüst der Gesellschaft 

Aktuell stellen wir uns großen gesellschaftlichen Anforderungen. Unser klares Ziel ist dabei immer, dem Gemeinwohl zu dienen und alle Chancen zu nutzen, unsere Branche nachhaltig und klimaneutral zu gestalten. Als weltweit erster Gerüstbauer haben wir eine Gemeinwohlökonomie-Bilanz erstellt und lassen uns an den Werten Menschenwürde, Solidarität, Gerechtigkeit, Mitentscheidung und ökologische Nachhaltigkeit messen. Das ist wirtschaftlich und politisch extrem spannend. Denn Nachhaltigkeit hat für die nächsten Generationen große Bedeutung. Wir sind stolz darauf, ein Unternehmen zu sein, das Innovation und Nachhaltigkeit als Kern seiner Kultur betrachtet. Es freut uns sehr, dass wir die Jury mit unseren Ideen sowie der Fokussierung auf das Gemeinwohl begeistern konnten.  

In den vergangenen Wochen habe ich viel darüber nachgedacht, welche Entscheidungen in meiner unternehmerischen Tätigkeit die wichtigsten waren. Zugegeben, es waren einige. Aber eine der besten war die, von Anfang an auf ein verlässliches und motiviertes Team zu bauen. Wir arbeiten regelmäßig an unserem Leitbild und haben den Mut, unsere Zusammenarbeit sympathisch und originell zu verbessern. 

Ich bin stolz darauf, mit meinem Team am Gerüst der Gesellschaft zu bauen.

Allgemeine Themen / 24. August 2021

Nicht nur zu Weihnachten: Warum schenken mein Leben reich macht

Blumenstrauss

Von Walter Stuber 

Schokolade, Blumen, eine Postkarte, ein Buch oder eine Zeitschrift – es gibt so viele Kleinigkeiten, mit denen ich anderen eine Freude machen kann. Manchmal gebe ich auch nur eine Kopie eines interessanten Artikels weiter, von dem ich denke, dass es den Bekannten oder Geschäftspartner interessiert. Ich liebe es zu schenken und andere zu überrasche. Es kommt gar nicht auf den Wert an. Es soll ein Zeichen meiner Verbundenheit und Wertschätzung sein. 

Auch unseren Mitarbeitern gegenüber ist mir das wichtig. Deshalb gibt es in unserem Unternehmen unterschiedliche Bonusprogramme und Vergünstigungen. Das ist unsere Art „Danke“ zu sagen für die verlässliche Mitarbeit. Das Ganze hat sogar noch einen positiven Nebeneffekt: Es fördert nachgewiesenermaßen die Motivation der Mitarbeiter. https://www.personalwirtschaft.de/fuehrung/mitarbeiterbindung/artikel/kleine-gaben-foerdern-die-motivation.html  

Ein kleiner Glücksmoment im Alltag 

„Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft.“, lautet ein altes Sprichwort. Manchmal stelle ich mir vor, was in dem oder der Beschenkten vorgeht, wenn er/sie meine kleine Aufmerksamkeit in der Hand hält. Ich hoffe natürlich, dass es positive Gedanken sind. Aber das scheint nicht immer der Fall zu sein. So mancher sieht in meiner kleinen Aufmerksamkeit gleich eine Verpflichtung und denkt, dass er/sie nun in meiner „Schuld“ stehen würde. Viele sind so geprägt worden. Leider!  

Vielleicht ist das ein Grund, warum ich selten ein „Dankeschön“ höre oder lese? Oder es liegt daran, dass alle so viel um die Ohren haben, dass es schlicht und einfach vergessen wird, sich zu melden und ein Feedback zu geben. Trotzdem: Ich lasse mich nicht vom Schenken abhalten. Ich habe selbst erlebt, wie mir solch ein „Ich-denke-an-dich!“- Gruß mitten im Alltag ein Lächeln auf das Gesicht gezaubert hat und mir damit einen Glücksmoment beschert hat. Das wünsche ich mir auch für die, die ich beschenke.  

Wem könnten Sie heute mit einem Blumenstrauß, einem Kasten Pralinen oder einer besonderen Postkarte überraschen?  

! Freuen Sie sich an der Freude anderer! Das macht Ihr Leben reicher und glücklicher!  

Netzwerken / 17. August 2021

Gemeinsam mit Unternehmer*innen lernen: Warum Mastermind-Gruppen für mich unverzichtbar sind

Mastermind Gruppen

Von Walter Stuber  

Probleme mit Mitarbeitern, finanzielle Engpässe, schlechte Auftragslage: Für Unternehmerinnen und Unternehmer gibt es tagtäglich jede Menge Herausforderungen zu bewältigen. Wie oft habe ich mich schon bis spät am Abend mit solchen Dingen herumgeplagt. Gerne hätte ich mich mit jemanden ausgetauscht, der oder die ebenfalls in verantwortlicher Position arbeitet und meine Sorgen versteht.  

Jörg Knoblauch https://www.joerg-knoblauch.de/ von ABC-Personal-Strategie https://www.abc-personal-strategie.de/ hatte ich vor einigen Jahren von meinem Wunsch erzählt. Er empfahl mir eine Mastermind-Gruppe zu besuchen, die eine Mischung aus Gedankenaustausch, Schulung und gegenseitiger Unterstützung bietet, damit man sich beruflich und privat weiterentwickeln kann.  

Weiterbildung und persönlicher Austausch 

Ich nahm an einem Treffen teil und stellte schnell fest, dass mein Motto „Lebenslanges Lernen“ https://bni-blog.de/lebenslanges-lernen-im-beruf/  hier gelebt wird. Seitdem gehören Mastermind-Gruppen in meinen Terminplan. Zurzeit bin ich bei Jörg Knoblauch in einer christlich geprägten Gruppe https://www.joerg-knoblauch.de/mastermind-gruppen/  mit zwölf Unternehmer/innen aus Handwerk, Handel und  Industrie.  

Üblicherweise treffen wir uns vier Mal im Jahr jeweils für zwei Tage, reihum bei den Teilnehmern der Gruppe. Das finde ich spannend, denn ich sehe, wie andere Firmen arbeiten, strukturiert sind und bekomme dadurch neue Idee. Hin und wieder habe ich auch direkt etwas für unsere Firma übernommen. Der Ablauf der Zusammenkünfte bleibt immer gleich: Am ersten Tag ist von 18 – 22 Uhr Programm. Am zweiten Tag gibt es zwischen 8 und 18 Uhr gute Seminare und viel Zeit zum persönlichen Austausch und zur kollegialen Beratung.  

Eine lohnende Investition  

Ich bin so begeistert von der Idee der Mastermind-Gruppen, dass ich mich noch zwei weiteren Gruppen angeschlossen habe. Die eine wird von Nikolaus Förster https://nikolausfoerster.blog/, dem Chefredakteur des Unternehmermagazins „Impulse“ https://www.impulse.de/, geleitet und besteht aus vier Unternehmern und einer Unternehmerin. Wir treffen uns regelmäßig via Zoom. Die andere Gruppe ist fachspezifisch. Sie besteht aus acht Gerüstbauunternehmern aus ganz Deutschland. Hier ist Thomas Köhler vom Deutschen Institut für Höhenzugangstechnik www.dihz.de  federführend.  

Die Teilnahme an Mastermind-Gruppen https://karrierebibel.de/mastermind-gruppe/ ist natürlich nicht kostenlos. In der Regel zahle ich für alle Gruppen jährlich zwischen 5000 und 8000 Euro. Für mich ist das eine Investition, die sich lohnt. Ich habe durch diese Treffen sehr viel gelernt, Korrektur und Rückendeckung erfahren und nicht zuletzt habe ich durch so manchen Tipp von den Unternehmerkollegen und -Kolleginnen mir den teuren Gang zum Steuerberater oder Rechtsanwalt sparen können.  

Netzwerken / 10. August 2021

Mehr als Umsätze generieren – so wurde BNI mein Erfolgsfaktor

BNI Kernwerte

Von Walter Stuber  

Verbesserte Geschäftsaussichten, neue Kunden gewinnen – damit wirbt Business Network International (BNI). Die Statistiken belegen, dass das keine leeren Versprechungen sind. Netzwerken mit BNI funktioniert. Sieben Jahre lang war ich ein Teil davon. Mitte Juli habe ich mich aus privaten Gründen zurückgezogen. Die Begeisterung für dieses Unternehmer-Netzwerk ist geblieben. 

Allerdings will ich nicht verschweigen, dass das Erhalten von Empfehlungen und Generieren von Umsätzen für unser Unternehmen nicht in dem Maße funktioniert hat, wie ich es erwartet hatte. Das mag aber auch an unserem speziellen Business liegen. Das ändert aber nichts an meiner positive Haltung gegenüber BNI www.bni.de, denn ich habe auf einer ganz anderen Ebene enorm profitiert. 

Mit drei Fragen punkten  

Dank der weltweit erprobten Tools, die hier angeboten werden, konnte ich mich und unser Unternehmen weiterentwickeln. Hilfreich waren zum Beispiel die Gesprächsvorlagen für 1-2-1 https://bni-blog.de/die-1-2-1-gespraeche-zum-kennenlernen-im-bni-netzwerk/  oder 4 Augengespräche https://bni-blog.de/vier-augengespraeche-sind-der-schluessel-zum-erfolg/ . Daraus habe ich drei Standardfragen herausgezogen, die immer und überall zu interessanten und zielorientierten Gesprächen führen: 

  1. Was ist das Alleinstellungsmerkmal?  

Die Antwort drauf muss sofort, kurz und knackig kommen. Es soll das eigene Business treffend beschreiben, das Besondere hervorhebeb und (potentielle Kunden) sofort überzeugt. 

  1. Wer sind die Ziel- und Wunschkunden?  

Am besten, ich weiß nicht nur den Namen der Firma, sondern auch den direkten Ansprechpartner. 

  1. Was tun wir innerhalb von 24 h für den anderen Gesprächspartner/in?  

Das drückt die Verbindlichkeit des Gespräches aus. 

Geschütze Übungsplattform  

Lebenslanges Lernen bringt den Erfolg. Das ist nicht nur mein Motto, das wird auch bei BNI gelebt. Deshalb werden in allen Unternehmerteam jährlich fünf Trainingseinheiten angeboten, die sowohl Mitglieder als auch deren Mitarbeiter kostenlos besuchen können. Die Themen gehen von Hilfen zum Netzwerken und Empfehlungen aussprechen, über die Frage, wie Besucher eingeladen werden können bis hin zu Tipps rund um Kurzpräsentationen. 

Diese Schulungen haben mir geholfen, dass ich heute besser auf Menschen zugehen kann, mit ihnen ins Gespräch komme und auf den Punkt bringen kann für was mein Unternehmen und ich persönlich stehen. Im geschützten Kreis, konnte ich das immer wieder ausprobieren, bekam ehrliches Feedback, sodass ich besser und verständlicher wurde in meinen Formulierungen und nebenbei auch selbstsicherer auftreten konnte.  

BNI kennenlernen  

Wenn Sie jetzt neugierig geworden sind und BNI kennenlernen möchten, hier www.bni.de können eine Unternehmergruppe in Ihrer Nähe finden und sich als Gast dort anmelden. Wenn Sie vom ersten Besuch (noch) nicht begeistert sein sollten, dann schauen Sie in der nächsten Woche bei einem anderen Chapter vorbei. Jede Gruppe hat ihre eigene Atmosphäre durch die unterschiedlichen Menschen und Branchen, in denen sie tätig sind. Es lohnt sich genau zu schauen, wo man am besten hinpasst und Ihre Branche noch nicht vertreten ist.  

Noch ein Tipp wie Sie die Unternehmergruppe finden, die Ihnen die besten Möglichkeiten bietet, sich weiterzuentwickeln: Fragen Sie nach der Trainingsrate! Liegt die über 70% sind Sie dort genau richtig.