Allgemeine Themen / 9. Februar 2021

Spenden statt Geschenke

Spenden

„Was wünscht Du Dir zum Geburtstag?“ Diese Frage habe ich vor meinem 60. Geburtstag im Januar oft gestellt bekommen. Realistisch betrachtet, habe ich so ziemlich alles, was ich an materiellen Dingen im Leben brauche oder ich kann es mir selber kaufen. Deshalb reifte die Idee, dass ich keine Präsente haben wollte, sondern Geldspenden an von mir bestimmte Stellen weitergeleitet werden sollte.

Von Walter Stuber

Meine Wunsch-Projekte

Es fühlte sich richtig gut an zu sagen: „Ich wünsche mir Spenden zum Geburtstag!“ Eine Hälfte sollte meine zehnjährige, schwerstmehrfach behinderte Enkeltochter Josefine bekommen, die mit der „Doman-Delacato Therapie“ behandelt wird. Diese hilft ihre Fähigkeiten, z.B. in den Bereichen Motorik und Wahrnehmung, Stück für Stück zu verbessern, damit sie ein möglichst selbstbestimmtes Leben führen kann. Die Langzeit-Therapie, die mehr als 200.000 Euro kostet, wird nicht von der Krankenkasse übernommen. 80.000 € wurden bereits gespendet.

Da für sollten also 50% der Geburtstagsspenden sein und die andere Hälfte für zwei HandsOn-Projekten von Rotary Döbeln-Mittelsachsen: Für Parkbänke im Kloster Buch und die Gestaltung eines Rosenbeetes im Bürgergarten Döbeln.

Überwältigende Resonanz – DANKE

Ich bin ganz überwältigt über die Resonanz auf meine „Spenden statt Geschenke“ – Bitte. Vielen, vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass 1860 Euro zusammengekommen sind. Ich bin begeistert! Wie im Vorfeld versprochen, habe ich 25% aus meinen privaten Portemonaie noch draufgelegt!

Insgesamt 2325 Euro sind bereits für Josefine und den Rotary Club von mir überwiesen worden. Was aber nicht bedeutet, dass jetzt nicht mehr gespendet werden darf! Wenn Beträge mit dem Vermerk „Geburtstag“ auf meinem Konto eingehen, leite ich diese natürlich auch weiterhin sehr gerne weiter!

Bester Start ins neue Lebensjahrzehnt

Danke nochmals für diese wunderbare Unterstützung und die damit verbundene Wertschätzung. Danke auch für alle guten Wünsche, die mich über die unterschiedlichsten Kanäle erreicht haben. Das und das Wissen, dass ich durch meinen Geburtstag etwas Gutes tun konnte, macht mich glücklich! Besser kann man ein neues Lebensjahrzehnt nicht beginnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.