Trau dich !

Sehr geehrte Damen und Herren,

Trau dich!

Hotelübernachtungen sind für mich als Geschäftsmann nichts Besonderes. Seit einem halben Jahr habe ich ein neues „Ritual“ am Morgen entdeckt. Die Anregung dazu habe ich von einem Rechtsanwalt bekommen.

Früh zum Frühstück im Hotel

Ich gehe ganz früh zum Frühstücken, schon 10 min nach Beginn der Frühstückszeit. Dann schaue ich, ob schon ein anderer Gast beim Frühstücken sitzt. Wenn nicht, gehe ich noch in die Lobby oder spazieren. Nach ein paar Minuten schaue ich wieder, ob jemand gekommen ist.

Nicht allein sitzen

Wenn das so ist, frage ich den Hotelgast höflich, ob ich mich dazu setzen darf.

In 99 % der Fälle bin ich nicht abgewiesen worden.  Nach ein paar Minuten, beginne  ich das Gespräch. Zunächst allgemein über das Wetter Meistens ist das ein guter Eisbrecher und  wir kommen schnell zu Themen Beruf, Karriere und Business. Meine politischen Ansichten haben  bei solchen Gelegenheiten übrigens nichts zu suchen.

Kontaktedaten austauschen

Ich überreiche immer meine Visitenkarte. Schön ist es, wenn mein Gegenüber mir seine  auch gibt. Ich frage dann, ob ich mich melden darf. Meist schaue ich sofort nach dem Treffen in den üblichen sozialen Medien und kontaktiere ggf. den Hotelgast auch hier.

Kontakt halten

Hin und wieder schicke ich einen Gruß um mich in Erinnerung zu halten. Denn wer weiß, vielleicht zeigt sich ja irgendwann,  dass man genau diesen Kontakt gut weitergeben kann oder ihn selber nutzen kann.

Also trauen Sie sich Fremde beim Frühstück im Hotel anzusprechen. Ich habe damit nur gute Erfahrungen gemacht!

beste Grüße

Walter Stuber