Auszubildende/r

Auszubildende/r / 1. Oktober 2013

Gerüstbau-Lehre

Gerüstbau-Lehre

Der Aktionstag Bildung Dresden war ein großer Erfolg für uns. Es ist uns einmal mehr gelungen, Jugendliche für das Berufsbild „Gerüstebauer“ zu begeistern. Unser Geschäftsführer, Herr Eckart und unsere Assistentin der Geschäftsführung, Frau Fay, haben zusammen mit unseren Gerüstbau-Auszubildenden den Bewerbern in Theorie und Praxis gezeigt, welche Arbeiten im Gerüstbau auszuführen sind. Schließlich bildet die Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH seit ihrer Gründung junge Menschen erfolgreich aus.

Aktionstag Bildung in Dresden bei der Handwerkskammer

Aktionstag Bildung in Dresden bei der Handwerkskammer

Foto 3a (1)

Gerüstbau-Lehre

Auszubildende/r / 25. September 2013

Aktionstag Bildung Handwerkskammer Dresden

Aktionstag Bildung der Handwerkskammer Dresden

Handwerk ist lebendig. Handwerk ist vielfältig. Handwerk ist was zum Anfassen. Davon könnt ihr euch beim Aktionstag Bildung der Handwerkskammer Dresden am Sonnabend, den 28. September 2013 gerne überzeugen.

Wir von der Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH unterstützen seit Jahren den Aktionstag Bildung in Dresden. Natürlich haben wir auch jedes Mal einen Stand vor Ort. Dort informieren wir gerne junge Menschen über den Beruf des Gerüstbauers. Dabei haben wir stets eine Fülle von Informationen und Anschauungsmaterialien im Gepäck: Bilder und Videos sowie eigens montierte Gerüste sollen dem Nachwuchs unser Berufsbild nachhaltig veranschaulichen. Darüber hinaus berichten Auszubildende des 1. Lehrjahres live über ihre Erfahrungen in unserem Unternehmen.

Sie sind herzlich eingeladen unseren Stand zu besuchen. Mehr erfahren Sie auch unter dem Link http://ow.ly/pckKF.

Aus dem Gerüstbauer-Leben / 4. Dezember 2012

Ausbildung im Gerüstbau

In der kalten, dunklen Vorweihnachtszeit hat man mehr Zeit, Gespräche mit seinen Mitarbeitern und Kunden zuführen. Wie wir, haben auch unsere Kunden die Sorge, am Arbeitsmarkt geeignete Mitarbeiter zu finden. Dabei hat jeder ein eigenes Erfolgsrezept gute Mitarbeiter zu halten und zu fördern.

Bei der Mitarbeitersuche habe ich über die Jahre auch viele Enttäuschungen erlebt. So manchen Gerüstbauer muss man zu seinem Glück zwingen. Andere haben jedoch die Fähigkeit, mit Mitarbeitern und Kunden einen guten Umgang zu pflegen. Sie können ein oder zwei Gerüstbauer anleiten, ihre Arbeiten organisieren und solide Ergebnisse für den Kunden und für das Unternehmen erzielen.

Wir, von der Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH mit Sitz in Roßwein, haben in den letzen 19 Jahren 55 Jugendliche zum Gerüstbauer und Bürokaufmann/frau erfolgreich ausgebildet. Nur ein Auszubildender hat seine Prüfung nicht bestanden. 42 Gerüstbau-Kolonnenführer habe wir im gleichen Zeitraum in die Weiterbildung der Sozialkasse des Gerüstbau-Handwerk zum geprüften Kolonnenführer geschickt. Hier hat ebenfalls nur einer die Prüfung nicht bestanden.

In den meisten Fällen erntet man jedoch keinerlei Dank für den unermüdlichen Einsatz, den wir unseren Mitarbeitern in puncto Aus- und Weiterbildung ermöglichen. Es ist nur selten ein Auszubildender oder geprüfter Kolonnenführer nach vielen Jahren gekommen und hat sich für die gute Ausbildung in unserem Unternehmen bedankt.

Trotzdem werden wir nicht nachlassen, die gute Ausbildung in unserem Unternehmen weiter auszubauen.

Walter Stuber
http://www.spezialgerustbau.de

Auszubildende/r /

Auszubildende des Gerüstbau-Handwerk

Eine der Aufgaben, die ich sehr gerne mache, ist das Lesen der Berichtshefte. Hier erfährt man sehr schnell, welche Gerüstbau-Kolonnenführer gute Ausbilder sind. Das Berichtsheft hält für jeden Tag fünf Zeilen bereit. Einige der Auszubildenden nutzen davon gerade mal die Zeile „Gerüst auf.“ Solche Berichtshefte gehen sofort wieder zurück, um mit mehr Leben gefüllt zu werden.

Einige unserer zehn Auszubildenden im Gerüstbau-Handwerk reichten das Berichtsheft erst kurz vor der Zwischen- bzw. Abschlussprüfung ein, um ohne weitere Kontrolle die nötigen Unterschriften zu erhalten. Ein kleiner Trick mit großer Wirkung hat dieses Verhalten jedoch erfolgreich abgestellt: Ist das Berichtsheft nicht pünktlich drei Tage vor der Lohnzahlung im Büro, so erfolgt die Lohnzahlung erst dann, wenn das ordnungsgemäße Berichtsheft vorliegt. Nach ein, zwei Monaten klappte die Pflege der Berichtshefte reibungslos. Jetzt sind alle zufrieden: Ausbilder, Geschäftsleitung und Auszubildende.